Mein digitaler Workflow

Ich bin in erster Linie Lehrer geworden, weil ich gerne lerne. Mir macht es Spaß, neue Dinge zu entdecken, auszuprobieren und dann entweder zu verwerfen oder zu vertiefen. Dazu kommt meine Begeisterung für Computer und Digitales. Das spiegelt sich auch darin wieder, dass ich eine Gesellschaftswissenschaft (Geographie), Naturwissenschaften (NwT) und eine Geisteswissenschaft (Deutsch) unterrichte. So…

JavaScript mit Genially

Genially hat keine offizielle Schnittstelle um Code auszuführen und auch keine interne Scriptsprache. Trotzdem kann man JavaScript in Genially ausführen. Zwei Beispiele will ich hier zeigen. Ein Würfel Im ersten Beispiel habe ich in Genially ein quadratisches Dokument angelegt und lediglich einen großen Button eingefügt. Anschließend habe ich eine Interaktion in Form eines Fensters („Windows“)…

Genially Botschafter #yabadabadu

Ich freue mich unheimlich, dass ich “Genially Botschafter” in Deutschland sein darf. Ich habe dieses Tool vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen und nutze es in meinem Alltag ständig. Obwohl weltweit mehr als 10 Millionen Menschen Genially nutzen, ist die deutschsprachige Nutzergemeinde relativ klein. Das wollen wir ändern! Das ist auch deshalb etwas…

Kein Bock auf Werbung?!

Werbung im Netz ist ein Problem. Klar, Werbung nervt. Andererseits gibt es viele Angebote, die (zumindest scheinbar) kostenlos sind. Das wäre ein etwas kleineres Problem, wenn der Werbemarkt im Netz stärker diversifiziert wäre. Google setzt etwa 1/3 aller Werbeeinnahmen im Netz um. An zweiter Stelle folgt Facebook (incl. Instagram) mit etwa 1/5 der Werbeeinnahmen. Auf…

Stayin’ alive: Kosmos Weltalmanach 2021

Der Fischer Weltalmanach war eine der letzten verbliebenen gedruckten Almanache, die sich gegen die Übermacht des Netzes aufgebäumt hatten. Die für 2020 erschienene Ausgabe war zugleich die 60., als auch die letzte. Mein Geographenherz blutete schon etwas. Der „Fischer“ war immer zur Hand, wenn es kurz etwas über ein Land herauszufinden gab. Zugleich waren die…

Quire: Aufgaben planen mal anders

Um Aufgaben zu erstellen, zu planen und abzuhaken, gibt es aktuell zwei weit verbreitete Organisationsformen: Kanban und To-Do-Listen. Beide Grundideen gibt es mit diversen Abwandlungen und Twists. Das vermutlich bekannteste Kanbantool ist Trello. Kanban kommt ursprünglich aus der japanischen Automobilindustrie: Der Materialfluss in der Produktionskette sollte optimiert werden. Dabei bedeutet „Kanban“ so viel wie „Kärtchen“.…

Links für Fake-Jäger

Ich habe ein Wakelet erstellt, in welchem viele Tools verortet sind, die bei der Suche nach Fakes und Fake-News helfen können. https://wakelet.com/wake/bb8f5aef-671d-46b8-884a-537575dfb96d

Boxcryptor: Verschlüsselt in die Cloud

Das Thema “Cloud” ist präsenter denn je. Da es aber bekanntlich keine Cloud gibt, sondern nur Computer über die andere Menschen die Kontrolle haben, stellt sich immer wieder die Frage nach der Sicherheit und der Hoheit über die Daten. Wie man diese Problematik mit dem Cloudanbieter direkt lösen kann, habe ich in einem älteren Artikel…

Linux als Alternative

In der Regel legt man sich beim Kauf eines neuen PCs fest: Windows oder OS X. Es gibt aber eine dritte Alternative: Linux. 1991 begann der Finne Linus Torvalds damit Software zu schreiben, um seinen Computer besser zu verstehen. Schnell entwickelte sich seine Software, die kompatibel zu Unix-Systemen war, zu einem eigenen Betriebssystemkern. Zunächst nur…

Software mit Vergünstigung für Lehrer kaufen

Wer digital arbeiten will, benötigt nicht nur entsprechende Geräte, sondern auch die passende Software (heute meist als Apps bezeichnet). Es gibt sehr viele gute freie Software. Allerdings spricht auch vieles dafür, kommerzielle Software einzusetzen. Insbesondere, weil Lehrer von den meisten Herstellern in ihrer Arbeit durch Rabatte unterstützt werden. Ein Weg ist es, bei jedem Hersteller…

Load more