Freie Software: Ein Einstieg

Basis eines Systems für die Schule ist immer eine Officesoftware. Hier gibt es zwei beliebte Lösungen: OpenOffice und LibreOffice (alle Links zu den Apps finden sich unten in der Tabelle). OpenOffice basiert auf der kommerziellen Officelösung „Star Office“ des hamburger Unternehmens Star Division. 1998 gab der Entwickler das Softwarepaket als „Open Office“ frei. 1999 wurde das kommerzielle Paket von Sun Microsystems gekauft. Nachdem Sun 2010 von Oracle gekauft wurde, waren Teile der Community mit dieser Entwicklung unzufrieden. Aus Open Office ging ein so genannter „Fork“[1] hervor, der zur Entstehung von LibreOffice führte. Seither werden beide Projekte parallel entwickelt. Wir empfehlen LibreOffice, weil wir hier eine aktivere Entwicklung sehen. Libre Office bietet im Kern eine Textverarbeitung (Writer), eine Tabellenkalkulation (Calc) und ein Präsentationsmodul (Impress). Zusätzlich aber auch ein Modul um Formeln zu setzen (Math) und eine spezielle Oberfläche um Grafiken (Draw) zu erstellen. Weiterhin noch ein Datenbankmodul (Base).

Will man Mails in einem eigenständigen Programm verwalten und nicht immer auf den Webmailer zurückgreifen, bietet sich Thunderbird an. Der Mailclient ist ein Schwesterprojekt zum Browser Mozilla Firefox. Die Oberfläche wirkt etwa angestaubt, aber der Mailclient ist solide und kann mit allen Protokollen umgehen. Mit dem „Lightning“-Addon kann man auch einen Kalender einbinden.

Zur Verwaltung und Vernetzung von Notizen bietet sich die kleine Software Zim Desktop-Wiki an. Die Software installiert eine lokale Wiki-Software, in welcher man Notizen anlegen kann. Außerdem können an die Notizen Dateien angehängt werden.

PDFs (und viele weitere Formate) kann man mit Sumatra PDF lesen. In der Regel benötigt man keinen zusätzlichen PDF-Writer, weil LibreOffice von Haus aus PDFs erstellen kann. Wenn doch, greift man auf Ghostscript zurück.

Mindmaps sind eine gute Möglichkeit um Informationen zu sammeln und zu visualisieren. Eine schöne Softwarelösung bietet Freemind an. Wenn man mehrere Dateien verschicken will, bietet es sich an, diese Dateien in einem zip-Archiv zusammenzufassen.

Bei diesem Vorgang werden die Dateien auch komprimiert und man spart zusätzlich Speicherplatz. Zum Packen und Entpacken solcher (und anderer Formate) verwendet man am besten 7-Zip.

Auch im Bereich Grafik/Multimedia gibt es sehr gute Open-Source Lösungen. Um Layouts (Flyer, Broschüren usw.) zu erstellen bietet die mächtige Software Scribus, (fast) alles, was das Herz begehrt. Um Vektorgrafiken zu erstellen (als Alternative zu Adobe Illustrator oder Corel Draw) verwendet man Inkscape. Möchte man den Systemeigenen Bildbetrachter ersetzen, so ist Nomacs eine sehr gute Anlaufstelle. Eine mächtige Bildbearbeitung bietet Gimp, welches viele Funktionen des großen Photoshop bietet. Wenn man auf dem Computer malen oder zeichnen will, führt an Krita kein Weg vorbei. Die Software bietet Tools um realistische Simulationen von Pinseln und Stiften auf den Bildschirm zu bringen.

Wenn es eher bewegte Bilder sein sollen, kommt man um den bekannten VLCPlayer nicht herum. Der Player spielt nahezu alle Video- und Soundformate direkt ab, ohne dass zusätzliche Codecs installiert werden müssen. Muss man die Videos zunächst zuschneiden und bearbeiten, kann man dies mit OpenShot bewerkstelligen, einer Videoschnittsoftware, die wenig Wünsche offen lässt.

Will man Sounddateien bearbeiten, zuschneiden oder umwandeln (Musikstücke, Podcasts…), geht kein Weg an Audacity vorbei. Der Audioeditor ist ein Multitalent und bietet über seine Pluginschnittstelle auch die Möglichkeit, Effekte und Zusatzfunktionen einzubinden.

Wem das noch nicht reicht, der findet in Form der OpenSource DVD (die auch auf einen USB-Stick geladen werden kann) eine umfassende Sammlung sehr vieler Apps, die direkt von einer zentralen Programmoberfläche installiert werden können.

Produkt Beschreibung URL
Libre Office Office-Paket https://de.libreoffice.org
Thunderbird Mailsoftware https://www.thunderbird.net/de/
Zim Desktop-Wiki Eine Notizverwaltung http://www.zettelkasten.danielluedecke.de
Freemind Mindmapping http://freemind.sourceforge.net/wiki/index.php/Download
Sumatra PDF PDF-Reader https://www.sumatrapdfreader.org/free-pdf-reader.html
7-Zip Daten packen und entpacken https://www.7-zip.org
Scribus Layout-Software https://www.scribus.net
Inkscape Zeichen-Software https://inkscape.org/de/
Nomacs Bildbetrachter https://nomacs.org
Gimp Bildbearbeitung https://www.gimp.org
Krita Malen und Zeichnen https://www.krita.org
OpenShot Videoschnitt https://www.openshot.org/download/
VLCPlayer Videos abspielen https://www.videolan.org/vlc/
Audacity Sounddateien bearbeiten https://www.audacityteam.org
OpenSource DVD Programmsammlung https://www.opensource-dvd.de

[1] Eine „Aufgabelung“ des Projekts

Beitragsbild: „Wordle from Open Source Book“ by Nicole C. Engard is licensed under CC BY-NC-SA 2.0. To view a copy of this license, visit: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0

benny

Lehrer für Deutsch, Geographie, NwT. Multimediaberater, Netzwerkberater für PaedML Novell, Nerd. Fotoknipser, Schreiberling, Switch-Zocker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.