Medien. Schule. Blog.

Bildung & Medien

Sicher mailen mit Posteo

BüroKommunikation

E-Mails sind das Mittel der Wahl zur schnellen Kommunikation mit Kollegen und Eltern. Kurz etwas mailen ist oft einfacher, als sich am Telefon zu erwischen. Dabei offenbart sich aber ein nicht zu vernachlässigendes Problem: Der Austausch persönlicher Daten über viele Mailanbieter ist ein juristisches No-Go. Insbesondere bei den großen Mailanbietern stehen die Server nicht in der EU und die Anbieter können (theoretisch) den Mailverkehr mitlesen.

Screenshot der Posteo-Webseite
Screenshot der Posteo-Webseite

Eine schöne Alternative bietet das Berliner Unternehmen POSTEO, welches in jeder Hinsicht auf Datensicherheit [1], Transparenz und Nachhaltigkeit setzt. Für 12€ pro Jahr erhält man ein 2 GB Postfach, welches (nachdem man die Optionen aktiviert hat) sowohl in der Kommunikation, als auch auf den Servern stark verschlüsselt ist. Die Bezahlung erfolgt komplett anonym, da Posteo die Daten für die Zahlung derart von den Postfächern getrennt hat, dass diese nicht in Beziehung zueinander gesetzt werden können. Die E-Mails kann man sowohl in einem Webinterface lesen und versenden, als auch über das Protokoll IMAP mit jedem Mailclient (z.B. mit Thunderbird)

Zusätzlich erhält man ein Adressbuch, eine Notizablage und drei verschlüsselte Kalender, die sich mit nahezu allen Smartphone- und Desktop-Apps synchronisieren lassen. Mittels des iCal-Standards kann man auch Internetkalender abonnieren und in den eigenen Kalender einbinden.

[1] https://posteo.de/site/datenschutz/

Kategorien

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 1 anderen Abonnenten an